Patientenfürsprache stellt sich vor

Das Ortenau Klinikum in Offenburg hat bereits im Jahr 2013 eine unabhängige Patientenfürsprache eingerichtet. Die Aufgabe wird von Ingrid Fuchs als ehrenamtliche Patientenfürsprecherin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen wahrgenommen. Mit dem auf freiwilliger Basis eingeführten Angebot nimmt die Klinik eine Vorreiterrolle in Baden-Württemberg ein.

Patietenfuersprache im Ortenau Klinikum

v.l.n.r. Dieter W. Schleier, Ingrid Fuchs, Detlef Schliffke, Ingo Kempf. © Ortenau Klinikum

Am Dienstag, 29. März 2016 widmete das Ortenau Klinikum in Offenburg erstmal unter dem Titel „Patientenvorsprache stellt sich vor“ dem Thema einen Vortragsabend für Patienten, Angehörige und die interessierte Öffentlichkeit. Dabei stellten die ehrenamtliche Patientenfürsprecherin Ingrid Fuchs sowie Ingo Kempf von der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Landratsamt Ortenaukreis in jeweils einem Impulsvortrag ihre Arbeit vor.

Als Hauptreferenten des Abends konnte die Klinik Detlef Schliffke gewinnen, der seit der Gründung den ersten Vorsitz des Bundesverbandes der Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK) führt und an diesem Abend über die wesentlichen Ziele und Aufgaben des neu gegründeteten Bundesverbands sprach.

Ähnliche Beiträge
Detlef Schliffke neuer Schirmherr in der Ortenau Die Gesundheitsakademie Ortenau, die für Patienten, Angehörige und Interessierte jedes Jahr vielfältige Aktivitäten, Initiativen und Angebote rund um ...
KKH gibt Tipps für die Suche nach geeigneter Pflege Als Reaktion auf die Berichterstattung über betrügerische ambulante Pflegedienste gibt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) Tipps für die Suche nach e...
Arzneimittelgesetz blockiert Online-Sprechstunden Die Landesärztekammer Baden-Württemberg fordert eine Ausnahme-Regelung für das Arzneimittelgesetz. Werde die Verordnung wie geplant umgesetzt, hebele ...
“Wir sind die Betriebsräte der Krankenhauspatienten” Michael Wardenga, 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e.V. (BPiK), erlitt in seinen jungen Jahren zwei schwere ...
Frank Fischer on EmailFrank Fischer on Facebook
Frank Fischer
Redakteur