Detlef Schliffke neuer Schirmherr in der Ortenau

Die Gesundheitsakademie Ortenau, die für Patienten, Angehörige und Interessierte jedes Jahr vielfältige Aktivitäten, Initiativen und Angebote rund um das Thema Gesundheit bietet, erhält jetzt auch auf Bundesebene Unterstützung. Der Vorsitzende des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern, Detlef Schliffke, hat kürzlich die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe des Ortenau Klinikums übernommen.

Detlef Schliffke, hat kürzlich die Schirmherrschaft für die Gesundheitsakademie des Ortenau Klinikums übernommen.

Detlef Schliffke, hat kürzlich die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe des Ortenau Klinikums übernommen.

Rund 7.000 Teilnehmer im Jahr 2016 sprechen für den Erfolg der Vortragsreihe, deren Programm kontinuierlich ausgebaut wird. „Wir freuen uns sehr, dass das Konzept von den Bürgerinnen und Bürgern im Ortenaukreis so gut angenommen wird“, zeigt sich Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums, erfreut. Auch 2017 ist die Gesundheitsakademie wieder erfolgreich in der Ortenau mit zahlreichen Veranstaltungen präsent – an den Klinikstandorten Achern, Ettenheim, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg und darüber hinaus auch ganz im Süden der Ortenau, in Ringsheim und Rust. Vor allem die Oberbürgermeister und Bürgermeister schätzen das ortsnahe Informationsangebot in ihrer Gemeinde. „Gesundheit ist unser größter Reichtum“, findet beispielsweise der Lahrer Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller. „Es ist erfreulich, dass den Lahrer Bürgerinnen und Bürgern solch ein Informationsangebot zur Verfügung steht.“ Für den Acherner Oberbürgermeister Klaus Muttach ist dabei vor allem die Gesundheitsprävention ein wichtiges Thema: „Nicht nur für Betroffene sind die Vorträge interessant – auch aus präventiver Sicht lohnt sich ein Besuch.“

Die Gesundheitsakademie Ortenau ist ein Gemeinschaftsprojekt

Bei der Vielzahl an Vorträgen in der Ortenau kommt es vor allem auf die gute Kooperation mit relevanten Partnern an: So werden die referierenden Ärzte sowohl von den Fördervereinen der Klinikstandorte, von verschiedenen Selbsthilfegruppen, den lokalen Volkshochschulen sowie von weiteren Förderern wie beispielsweise der Sparkasse Kehl unterstützt, die vor Ort für eine gute Ausrichtung der Veranstaltungen sorgen. „Insbesondere das Engagement der Oberbürgermeister und Bürgermeister ist sehr wertvoll. Sie übernehmen die Schirmherrschaft für die Gesundheitsakademie in ihrer jeweiligen Stadt und sind somit eine großartige Unterstützung“, betont Keller. Zudem konnte Ingrid Fuchs, Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, den Vorsitzenden des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern, Detlef Schliffke, jetzt als Schirmherrn für die Offenburger Vortragsveranstaltungen gewinnen. Dazu sagt Schliffke: „Informationsveranstaltungen von Klinikärzten informieren den Patienten, bieten Orientierung rund um Diagnosen und Therapien – das ist ein wichtiger Teil des notwendigen Prozesses hin zum aufgeklärten und damit mündigen Patienten. Ich freue mich sehr über das breite Programm der Gesundheitsakademie Ortenau und die sehr hohen Besucherzahlen.“ Schliffke nimmt die Schirmherrschaft gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Edith Schreiner wahr.

Veranstaltungsvielfalt für Groß und Klein

Egal ob jung oder alt, Betroffener oder Angehöriger, medizinisch vorgebildet oder Laie – die Gesundheitsakademie Ortenau bietet für jeden die passende Veranstaltung. Allein im Jahr 2016 fanden knapp 80 Termine statt. Ein Beispiel für die Vielfältigkeit der Vortragsreihe ist die Schüler-Gesundheitsakademie: Sie richtet sich mit ihren altersgerechten Gesundheitsthemen an Jugendliche. So geht es zum Beispiel um Drogen, Verhütung, Lebensrettung, Ernährung oder Selbstverteidigung und insbesondere auch um Ausbildungsmöglichkeiten in Gesundheits- und Pflegeberufen. Darunter sind spannende Workshops und Übungen wie Wiederbelebungs- oder Bewegungskurse. In enger Kooperation mit Schulen werden die jungen Menschen so für Gesundheitsthemen sensibilisiert und Interesse für eine Ausbildung an einem der drei Bildungszentren für Gesundheits- und Pflegeberufe des Ortenau Klinikums wird geweckt. An den fünf Veranstaltungsterminen im Jahr 2016 nahmen insgesamt 1.690 Schülerinnen und Schüler teil.

Einen wesentlichen Schwerpunkt im Veranstaltungsprogramm bilden die Themen Krebs und Achtsamkeit. Für Krebspatienten und ihre Angehörigen bietet die Reihe „Leben Krebs Leben“ spezielle Vorträge und auch Workshops wie Schminkkurse und Modenschauen, die einen sehr sensiblen Bereich krebserkrankter Frauen berühren. Erstellt wird das Programm vom Onkologischen Zentrum Ortenau unter enger Einbindung relevanter Selbsthilfegruppen wie Männer mit Krebs im Ortenaukreis, Frauen mit Krebs Gruppe Offenburg oder der Deutschen ILCO Offenburg/Ortenau. Achtsamkeitsübungen sind im Rahmen der sogenannten Komplementärmedizin als bedeutender Wirkfaktor zur Stärkung der Resilienz krebserkrankter Patienten anerkannt. Darüber hinaus ist das öffentliche Interesse am Achtsamkeitstraining hoch. Wer Formen der Meditation einmal kennen lernen möchte, ist bei Veranstaltungen der Reihe „Wege der Achtsamkeit“ gut aufgehoben.

Mehr Informationen zur Gesundheitsakademie Ortenau finden Sie hier.

Ähnliche Beiträge
Deutsche Krankenhausgesellschaft lobt Tag des Patienten Als Meilenstein für mehr Sicherheit und Zufriedenheit von Patienten lobt die Deutsche Krankenhausgesellschaft den morgigen Tag des Patienten. Ein solc...
Der Dienst am Menschen ist meine Leidenschaft Karl Daab ist seit 16 Jahren Patientenfürsprecher. Im Interview spricht er über seine Erfahrung als Patientenfürsprecher an den Kreiskliniken Darmstad...
Zum Wohl der Patienten Ingrid Fuchs war über 40 Jahre in der Pflege tätig, bevor sie 2013 das Amt der Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach übernom...
BPiK kämpft auf Deutschem Krankenhaustag für Patientenrechte Mehr Transparenz, größere Patientenzufriedenheit und Stärkung der Rechte von Patienten: Auf seiner ersten Fachtagung im Rahmen des Deutschen Krankenha...
Felix Gimm on EmailFelix Gimm on FacebookFelix Gimm on Twitter
Felix Gimm
Volontär
Jahrgang 1988, geboren in Eberbach. Studium der Politikwissenschaft an den Universitäten Jena, Thessaloniki (GR) und Marburg.