Nur drei Bundesländer erfüllen Vorgaben für Krebsregister

Krebsregister auf der Kippe: Der Spitzenverband der Krankenkassen sieht das Ziel der Bundesregierung gefährdet, bis Ende 2017 in allen Bundesländern klinische Krebsregister einzurichten. Nur drei von 16 Bundesländern hätten die nötigen Weichen dafür gestellt, ergab ein Gutachten im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes....

Techniker-Krankenkasse fordert Online-Sprechstunde in NRW

Nach Baden-Württemberg wird jetzt auch in Nordrhein-Westfalen über eine Lockerung des Fernbehandlungsverbots sinniert. Die Techniker-Krankenkasse drängte in einem Bericht der Zeitung „Der Westen“ auf eine Änderung der veralteten ärztlichen Berufsordnung und sprach sich für den Sprung ins digitale Zeitalter aus....

Betrug im Gesundheitswesen: Krankenkasse fordert Zentralregister

Nach zahlreichen Fällen organisierter Kriminalität in der Pflege drängt die AOK Bayern auf ein bundesweites Zentralregister. Das soll Betrugsfälle im Gesundheitswesen personenbezogen speichern. Bisher sei es für Betrüger aus Gründen des Datenschutzes erschreckend einfach, unentdeckt zu bleiben....

Gröhe in Bezug auf Pflegeausbildung kompromissbereit

Im Streit um die geplante generalistische Pflegeausbildung lenkt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe offenbar ein. Das geht aus einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Gesundheitsportals BibliomedManager hervor. Mit der demonstrierten Kompromissbereitschaft geht Gröhe auf Kritik aus den Reihen zahlreicher Verbände ein....

Tumore in der Brust: Nicht immer sind sie bösartig

Ein Knoten in der Brust: „Das erschreckt erst einmal jede Patientin“, sagt Felix Liber, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde am Ortenau Klinikum Kehl. „Doch nicht immer muss eine Veränderung der Brust gleich bösartig sein“, beruhigt der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Bei etwa 90 Prozent aller Frauen bilden sich im Laufe ihres Lebens gutartige Veränderungen in der Brust aus. „Die meisten von ihnen sind harmlos“, ...

Alle in diesem Online-Magazin enthaltenen Aussagen und Empfehlungen dienen ausschließlich Ihrer Information und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Bitte suchen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden immer Ihren Hausarzt oder niedergelassenen Facharzt auf.

Informationen rund um das Thema Gesundheit